Diffusor

Der Diffusor ist fester Bestandteil von Karts und anderen Rennsportfahrzeugen, kann jedoch auch in Schiffen, Flugzeugen, Ventilatoren und vielen Industrieanlagen entdeckt werden. Die Aufgabe des Diffusors stellt die Umwandlung von Bewegungsenergie in Druckenergie dar, die im Motorsport gezielt für die Dynamik des Karts bzw. eines anderen Rennfahrzeugs eingesetzt wird. Die kinetische Energie entsteht automatisch während der Fahrt durch die Geschwindigkeit des angetriebenen Fahrzeugs, die hieraus gewonnene Druckenergie wird vorrangig für den Druck des Karts auf die Fahrbahn genutzt und soll so in allen Fahrsituationen eine sichere Haftung auf der Straße begünstigen.

Der Diffusor kommt im Kartsport und anderen Rennserien am Unterboden des Fahrzeugs zum Einsatz. Die Form des Diffusors gibt dabei erheblich die Bereiche des Karts vor, die durch seinen Einsatz stärker auf den Boden gedrückt werden, üblich ist die Verbauung des Diffusors im Heckbereich des Fahrzeugs. Unabhängig von der Geschwindigkeit des Fahrzeugs trägt der Diffusor zur Aerodynamik des Gefährts bei, weshalb er im Kartsport ebenso wie z. B. in der Formel 1 verbaut wird. Da mit steigender Geschwindigkeit das Risiko eines Abtriebs beim Bremsen steigt, lässt sich abhängig vom Tempo umso stärker von der hinten erzeugten Druckenergie des Diffusors profitieren.

Sinn des Diffusors ist stets, den bereits genannten Abtrieb bzw. Down-Force des Fahrzeugs zu unterbinden. Auch wenn dieser abhängig von Geschwindigkeit, Kurvenlage und äußeren Bedingungen kaum ganz unterbunden werden kann, sorgt der Diffusor für eine spürbare Entlastung und verhilft zu einer größeren Stabilität und einer besseren Straßenlage. Um den Effekt des Diffusors noch zu steigen, ist die Anbringung dieses Bauteils in mehreren Ebenen etabliert. In vielen Rennsportserien kommt ein Doppel-Diffusor mit zwei Ebenen zum Einsatz, technisch sind noch weitere Ebenen realisierbar und können einen Beitrag zur Fahrzeugstabilität leisten. Im Kartsport ist der Einsatz des einzelnen Diffusors etabliert und im Regelfall auch ausreichend.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am diffusor, chassis, rahmen,