E-Kart

Als E-Kart wird eine besondere Variante des klassischen Karts bezeichnet, bei dem anstelle des klassischen Verbrennungsmotors ein Elektromotor zum Einsatz kommt. Das E-Kart ist somit von Fahrzeugen nach dem Prinzip Drive-by-Wire abzugrenzen. Bei diesen vertrauen einzelne Komponenten des Karts wie die Bremsen oder die Steuerung auf eine rein elektronische Lösung, dennoch bleibt hier der klassische Verbrennungsmotor für den Antrieb des Fahrzeugs erhalten. Beim E-Kart wird stattdessen ein verhältnismäßig neues und vergleichsweise ökologisches Konzept für den Antrieb eingesetzt, das seit wenigen Jahren stetig weiterentwickelt wird und vor allem im Indoorbereich eine stetig größere Akzeptanz erfährt.

Auch wenn die Nutzung von Motoren und Antrieben auf Elektrobasis seit vielen Jahren in der Automobiltechnik voranschreitet, gehört das E-Kart zu den eher neuen Errungenschaften des Kartsports. Erst 2011 wurde vom Deutschen Motorsport-Bund eine eigenständige Machbarkeitsstudie vorgestellt, durch die das E-Kart jedoch als reizvolle Alternative gegenüber klassischen Karts dargestellt wurde. Verglichen mit diesen lassen sich je nach technischer Entwicklung noch höhere Geschwindigkeiten erreichen, zudem bietet das E-Kart gegenüber dem Verbrennungsmotor eine verhältnismäßig saubere Technologie. Als Basis für ein zeitgemäßes E-Kart dienen Lithium-Akkus, die fortschreitend die klassischen Bleiakkus ersetzen und hierdurch höhere Leistungen bei einem geringeren Gewicht in Aussicht stellen.

Für erfahrene Kartsportler ist das E-Kart als Alternative zum herkömmlichen Kart zu sehen. Aus diesem Grund ist auch nicht mit einem Ersatz klassischer Rennklassen im Kartsport, sondern vielmehr mit einer Ergänzung um neue E-Kart-Klassen zu rechnen. Experten sehen im E-Kart vor allem eine Chance, den Indoor-Sport zu revolutionieren, während auf Rennstrecken im äußeren Bereich zunächst der Verbrennungsmotor weiterhin dominieren dürfte. Das Fahren von Karts in geschlossenen Hallen schränkt vorrangig durch die laute Geräuschkulisse sowie die immense Belastung durch Abgase den Fahrspaß ein. E-Karts helfen dabei, beide Problemfelder angenehmer zu gestalten und mit einem klangreduzierten und abgasfreundlichen Umfeld Menschen immer wieder neu für den Kartsport zu begeistern.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am elektro, fahrzeug, drehmoment, leistung,