Fahrzeugverhalten

Für das Fahrzeugverhalten ein optimales Handling zu erreichen, stellt die Zielsetzung jedes Kartfahrers dar. Das richtige Handling zu erhalten, ist stets eine Frage der Erfahrung und des regelmäßigen Trainings und kann nicht durch eine theoretische Auseinandersetzung mit dem Kartsport erworben werden. Da jeder Fahrertyp ein wenig anders ist und jedes Kart abhängig von seiner Bauweise und den einzelnen Komponenten unterschiedlich reagiert, ist ein individuelles Handling im Laufe der Zeit zu erlernen. Dennoch sind einige Überlegungen allgemein gültig, die allen Kartfahrern die Steuerung und Beherrschung ihres Fahrzeugs erleichtern werden.

Für ein gutes Handling eines Karts ist es unverzichtbar, sehr fließende und bedachte Bewegungen in sämtlichen Rennabschnitten durchzuführen. Gerade Anfänger im Kartsport neigen dazu, dauerhaft Vollgas zu geben und in Kurven dann abrupt abzubremsen. Das Risiko eines Driftens und Verlassens der Rennstrecke ist hierbei sehr hoch, wie Laien schnell aus eigener Erfahrung erlernen werden. Moderne Karts, bei denen viele Komponenten elektronisch gesteuert werden, reagieren bereits sensibel auf kleinere Steuer- und Bremsbewegungen und müssen somit nicht mehr mit einem riesigen Kraftaufwand betrieben werden. Dies ist auch beim Handling des Fahrzeugs zu berücksichtigen, so dass mit kontrollierten und ruhigen Bewegungen eher hohe Geschwindigkeiten konstant entlang der Rennstrecke erhalten werden können als durch wilde Fahrmanöver und dauerhaftes Vollgas.

Ein gutes Gefühl für das eigene Kart zu erhalten, bedeutet ebenso, die einzelnen Komponenten des Fahrzeugs während der Fahrt genau in Ohr und Auge zu behalten. Ein regelmäßiger Blick auf den Drehzahlmesser lässt gerade in Kurven erkennen, ob das Fahrzeug bereits zum Driften neigt und hierdurch Geschwindigkeit einbüßt. Auch das Lauf- und Quietschgeräusch der Reifen gibt Ausschluss darüber, ob das Fahrzeug eine optimale Haftung auf der Fahrbahn besitzt oder in Kurven bei einem ausbleibenden Reifengeräusch sogar noch mehr Gas gegeben werden kann. Nur wer die natürlich auftretenden Geräusche und Entwicklungen seines Karts beobachtet und richtig zu interpretieren weiß, wird schneller und einfacher ein Handling für diesen Fahrzeugtyp erhalten.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am fahrzeug, chassis, kartsport, handling,