Felgen

Felgen aus Aluminium gehört zu den Standards im Kartsport und finden auch im alltäglichen Straßenverkehr immer häufiger ihren Einsatz. Felgen stellen dabei den Laufkörper eines Rades dar, auf den der eigentliche Reifen montiert wird. Sowohl für den Kartsport wie auch den gewöhnlichen Straßenverkehr ist auf eine möglichst hohe Stabilität und Festigkeit der Felge zu achten. Dies gilt umso mehr im Kartsport, in dem alle Fahrer möglichst nah an ihre Grenzen heranfahren möchten und sich dabei auf eine optimale Abstimmung ihrer Räder verlassen möchten. Auch wenn die Alu-Felge im Vergleich zum Reifen keinen direkten Kontakt zur Fahrbahn hat, trägt ihre Qualität erheblich zur Umsetzung des Antriebs auf die Fahrbahn bei.

Neben Felgen aus Aluminium sind Stahlfelgen eine beliebte Alternative, die sich im Vergleich zu Alu-Felgen vor allem durch einen günstigeren Preis unterscheiden. Im Vergleich der beiden Metalle zueinander bietet die Felge aus Aluminium eine größere Stabilität gegenüber physischen Einwirkungen, allerdings eine größere Korrosionsgefahr bei nasser Witterung. Wer mit seinem Kart nicht indoor unterwegs ist und somit auch bei schlechtem Wetter Circuits unter freiem Himmel fährt, sollte seine Felgen aus Aluminium regelmäßig überprüfen. Stahlfelgen sind den genannten Außenbedingungen besser gewachsen und bieten eine längere Lebensdauer, jedoch auch ein höheres Gewicht.

Felgen aus Aluminium sind nicht die einzigen Leichtmetallfelgen, jedoch die am häufigsten produzierten ihrer Art. Auch Legierungen aus Magnesium und anderen Leichtmetallen finden ihren Einsatz in der Produktion moderner Felgen, wobei diese seltener im alltäglichen Straßenverkehr anzutreffen sind. Stattdessen werden derartige Felgen bewusst für die Formel 1 und den Rallyebereich angefertigt, um ein noch geringeres Eigengewicht der Felgen und ein bessere Fahrverhalten unter Beweis zu stellen. Für den Kartsport werden solche Sonderfelgen im Regelfall nicht produziert, allerdings sind Felgen aus Aluminium hier vollkommen etabliert und bieten fortgeschrittenen Kartfahrern eine gute Alternative zu Stahlfelgen.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am felgen, antrieb, reifen, grip, aluminium