Flaggenregel

Der Begriff Flaggenregeln fasst eine Reihe von Regeln und Vorschriften zusammen, die auf einer Kartbahn oder in anderen Motorsportklassen durch das Heraushängen von Flaggen in bestimmten Farben angedeutet werden. Manche dieser Flaggen stellen eine Verpflichtung für den Fahrer dar, das eigene Fahrverhalten an die gegebenen Umstände anzupassen, andere geben hingegen nur einen Hinweis und überlassen es dem Fahrer, wie auf das entsprechende Zeichen reagiert wird. Selbst wer zum ersten Mal in ein Kart steigt, sollte sich im Vorfeld über die wichtigsten Flaggenregeln entlang einer Kartstrecke informieren - üblicherweise erfolgt noch eine zusätzliche Einweisung durch den Betreiber der Kartbahn.

Zu den wichtigsten Flaggen mit einer bindenden Wirkung gehören die rote sowie die gelbe Flagge. Mit der roten Flagge wird angedeutet, dass ein Rennen abgebrochen wird, beispielsweise nach einem sehr schweren Unfall oder unwetterartigen Regenfällen. Die gelbe Flagge deutet ebenfalls eine Gefahr an, die allerdings nicht direkt zu einem Abbruch des Rennens führt. In diesem Fall ist der Kartfahrer dazu aufgefordert, langsamer zu fahren und besonders vorsichtig im Bereich der gelben Flaggen zu sein. Ist die Gefahr nicht mehr gegeben, die zuvor mit einer gelben Flagge angedeutet wurde, wird dies mit einer grünen Flagge signalisiert - das Fahren des echten Renntempos und Überholmanöver sind hiernach wieder erlaubt.

Als weiterer Hinweis wird im Kartsport und anderen Rennserien die gelb-rot gestreifte Flagge ausgehangen. In diesem Fall wird angezeigt, dass sich auf der Fahrbahn eine Ölspur oder eine anderweitige Beschmutzung befindet bzw. Fahrzeug- und Reifenteile die Sicherheit auf der Strecke gefährden können. Auch in diesem Fall ist es ratsam, das eigene Tempo zu drosseln, ein schnelleres Fahren ist allerdings weiterhin erlaubt und wird alleine auf eigene Gefahr unternommen.

Zu guter Letzt sind noch drei Flaggen zu kennen, die im privaten Bereich eher selten zum Einsatz kommen und dennoch für Motorsportfreunde ein Begriff sind. Die schwarz-weiß karierte Flagge dürfte jeder kennen, da mit ihr das Durchfahren der Ziellinie angezeigt wird. Die blaue Flagge wird Fahrern dann angezeigt, wenn diese einen Gegner nicht Überholen oder Überrunden lassen und hierdurch für eine unnötige Gefährdung oder Wettbewerbsverzerrung verantwortlich sind. Gerade im privaten Kartsportbereich wird die blaue Flagge in den Augen vieler erfahrener Fahrer leider immer noch zu selten zum Einsatz gebracht. Die schwarze Flagge sollte als letztes gekannt werden, auch wenn diese hoffentlich nie auf der Rennstrecke gezeigt wird. Mit ihr wird die Disqualifikation von Fahrer und Fahrzeug angezeigt, z. B. weil dieser grob fahrlässig andere Fahrer auf der Rennstrecke gefährdet.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am flaggen, regeln, überholen, kartsport,