Ventilfeder

Der Ventilfeder kommt im Ventiltrieb eine wichtige Aufgabe zu. Sie ist für das vollständige Schließen des Ventils verantwortlich. Dabei darf sie nicht zu kräftig ausgelegt werden, belastet sie doch die Nockenbahnen und/oder den entsprechenden Roll- bzw. Gleitreibungspartner. Ist sie aber zu schwach ausgelegt, so hebt der Ventiltrieb ab, es kommt bei höheren Motordrehzahlen zum gefürchteten Ventilflattern. Dabei kann sogar der Kolben auf seinem Weg nach OT gegen ein nicht mehr rechtzeitig schließendes Ventil schlagen und umfangreiche Schäden verursachen.
Je größer die Massen im Ventiltrieb, desto mehr bleibt an Arbeit für die Ventilfedern übrig.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am nockenwelle, feder, motor, kolben,