Verbrennungsmotor

Als Verbrennungsmotor wird eine Motorenvariante bezeichnet, die heutzutage führend im Antrieb von Kraftfahrzeugen und vielen weiteren Maschinen und Anlagen ist. Seinen Namen erhält der Verbrennungsmotor durch die Tatsache, dass in diesem ein Kraftstoff verbrannt wird und hierdurch Energie freigesetzt wird. Durch diese freiwerdende Energie werden mechanische Komponenten wie z. B. Kolben angetrieben, die mit ihrer Hubraum mechanische Arbeit verrichten. Diese Arbeit wird an einen Antrieb wie z. B. die Welle und Antriebsachse eines Fahrzeugs weitergegeben. Hiermit werden im Falle eines Automobils die Räder der Antriebsachsen angetrieben, wodurch sich das Fahrzeug in Bewegung setzt, beschleunigt oder die erreichte Geschwindigkeit hält.

Zu den wichtigsten Varianten des Verbrennungsmotor zählen der Otto- sowie der Dieselmotor. Die Technologie hinter diesen Verbrennungsmotoren unterscheidet sich im Wesentlichen durch die Art, wie das in einem Kolben vorhandene Treibstoffgemisch zur Entzündung kommt. Beim Dieselmotor sorgt der Diesel als Kraftstoff für eine Selbstentzündung, da die Verbrennungsluft im Inneren eines Kolbens zunehmend komprimiert wird und sich hierbei erhitzt. Anders ist dies bei einem Ottomotor, der mit herkömmlichem Benzin angetrieben wird. In seinem Fall entzündet sich das Gemisch nicht selbst, sondern wird extern durch eine im Kolben befindliche Zündkerze zur Verbrennung gebracht. Die Art des Entzündungsprozess nimmt allerdings keinen Einfluss auf die grundsätzliche Leistung, die ein entsprechender Verbrennungsmotor erbringt.

Über Jahrzehnte hinweg war der Verbrennungsmotor in der Automobiltechnologie führend, auch im Motorsport bzw. explizit im Kartsport war er die standardisierte Form der Motorisierung. Im letzten Jahrzehnt haben sich erste Tendenzen für die Umstellung auf Elektromotoren ergeben, bei denen komplett auf Benzin oder Diesel als Treibstoff verzichtet werden kann. Die Gründe hierfür sind vorrangig ökologischer Natur, da die raffinierte Treibstoffe auf fossile Brennstoffe zurückgreifen, die nicht mehr auf ewige Zeiten auf dem Erdball in ausreichender Weise zur Verfügung stehen. Eine allmähliche Umstellung auf Elektromotoren wird daher in zahlreichen Lebensbereichen angestrebt und lässt sich z. B. in der Entwicklung reiner E-Karts entdecken.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am verbrennung, kolben, zündung, otto, diesel,