Viskosität

Der Begriff Viskosität beschreibt eine physikalische Größe, die eine Auskunft über die Zähflüssigkeit einer Substanz gibt. Gemessen wird die Viskosität bei allen Gemischen, die im weitesten Sinne als flüssig zu bezeichnen sind, jedoch über einen besonderen Teilchencharakter verfügen, der zu Reibungen innerhalb des Gemisches führen und dieses deshalb zähflüssiger machen. Auch von Feststoffen kann theoretisch die Viskosität ermittelt werden, allerdings hat diese einen sehr hohen Wert durch die immense Reibung der Teilchen untereinander, weshalb bevorzugt der Begriff der Sprödigkeit verwendet wird. Neben Farben und Lacken sind es vor allem Schmierstoffe, deren Viskosität bestimmt wird und deren Bedeutung im Motorsport eine entscheidende Rolle spielt.

Eine wesentliche Rolle in der Kraftfahrzeugtechnik spielt die Viskosität beim Motoröl. Die Viskosität wird hierbei bereits durch die grundlegenden Substanzen des Ölgemisches geprägt, beispielsweise ist Rapsöl als Basis des Motoröls viskoser als der Kraftstoff Diesel. Hersteller von Motoröl bieten eine große Vielfalt an Ölen mit einer unterschiedlichen Viskosität an, wobei diese auf den jeweiligen Motor mit seinen physikalischen und mechanischen Eigenschaften abzustimmen ist. Wichtig ist vor allem, dass die Viskosität nicht zu hoch ausfällt, um die Vorgänge im Motor nicht mit einer zu großen Reibung zu versehen, jedoch eine ausreichende Zähflüssigkeit besteht, dass das Öl an den vorgesehenen Teilen des Motorraums haften bleibt und hier dauerhaft für die Schmierung sorgt.

Üblicherweise wird durch den Fahrzeug- oder Motorenhersteller angegeben, welches Motoröl am besten geeignet ist, um eine optimale Performance mit dem Fahrzeug zu erreichen. Dennoch verändert sich die Qualität des Motoröls im Laufe der Monate, so dass ein regelmäßiger Ölwechsel für eine lange Funktionsfähigkeit des Motors unverzichtbar ist. Im Motorsport findet aufgrund der hohen Belastung ein deutlich häufiger Wechsel des Motoröls statt, wobei hier auch gezielt mit der Viskosität dieses Fluids gespielt wird. Da Anpassungen am Motor individuell vorgenommen werden können, bestehen auch Bemühungen, durch eigene Ölgemische bessere Leistungen und eine optimale Schmierung zu erzielen.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am öl, flüssigkeit, motor,