Vorspur

Als Vorspur wird die Spureinstellung eines Fahrzeugs bezeichnet, die ohne Einwirkung des Fahrers am Lenkrad vorliegt. Durch die Wahl der Vorspur soll das Fahrzeug eine sichere und stabile Lage auf der Fahrbahn erhalten und nicht eigenständig in eine seitliche Richtung abdriften. Der Begriff bezieht sich dabei auf die generelle Spureinstellung eines Fahrzeugs, d. h. den Winkel, den die Reifen gegenüber der Fahrbahn bzw. dem Fahrzeug bilden. Anders als von Laien angenommen, liegen die Reifen niemals exakt parallel zum Fahrzeug und senkrecht zur Fahrbahn, stattdessen wird durch das Einbinden eines geringen Winkels eine höhere Spur- und Laufsicherheit des Fahrzeugs geschaffen.

Das Messen der Vorspur erfolgte traditionell über eine Abstandsmessung, bei der die Innenkante der Felge vorne und hinten vermessen wurde. Sollte sich an der Vorderseite des Rades ein kleinerer Wert als an der Radhinterseite ergeben, wird von einer positiven Vorspur gesprochen. Sowohl im Alltag wie im Motorsport wird auf der Hinterachse eine positive Vorspur angestrebt, da mit ihr eine höhere Stabilität des Fahrzeugs unabhängig von der Lenkbewegung des Fahrers erreicht wird. Dies ist gerade beim Kartsport besonders interessant, da der Motor im hinteren Bereich des Fahrzeugs angebracht ist und seine Kraftwirkung deshalb auf die hintere Achse mit ihrer Bereifung wirkt.

Grundsätzlich wird der Reifenverschleiß erheblich von der eingestellten Vorspur beeinflusst, weshalb im privaten Bereich eher eine gemäßigte, positive Vorspur gewählt wird. Dies sind im Motorsportbereich anders aus, da hier der regelmäßige Reifenwechsel im Training bzw. vor und nach einem Wettbewerb obligatorisch sind. Die präzise Einstellung einer Vorspur ist an sämtlichen Fahrzeugen gewünscht, damit diese eine sichere und gradlinige Performance auf der Rennstrecke hinlegen. Wie bei der generellen Spureinstellung empfiehlt es sich, auch bei der Vorspur sehr individuelle Einstellungen vorzunehmen und auf die Besonderheiten von Fahrer und Fahrzeug einzugehen. Hierneben sind natürlich noch weitere Reifeneinstellungen wie der Sturz, der Radstand sowie die Aufhängung und Federung zu überprüfen.

TwitterG+LinkedInDiggDigg

Erstellt am spur, lenkrad, rennstrecke, grip, reifen,